Sie sind hier: ArchivKurt Weill Fest 2012
Bitte wählen Sie:
Kurt Weill Fest 2012
    Startseite

    20. Kurt Weill Fest vom 24.2. bis 11.3.2012

    Eine Hommage an Paris

    Sabine Meyer und Freunde

    Hotel Montparnasse, Jeux de Cartes, Paris Mécanique oder einfach Galante’s Paris. So klingen einige der Überschriften über den Veranstaltungen des 20. Kurt Weill Festes, das unter dem Motto „Hommage à Paris“ stattfindet und Musikfreunde aus nah und fern in die Stadt der Klassischen Moderne einlädt. Nach dem Erfolg von „Berlin im Licht“ führen die Festspiele vom 24. Februar bis zum 11. März 2012 zur zweiten Lebens-Arbeits-Station von Kurt Weill in die pulsierende Metropole an der Seine.

    Paris war für viele Künstler im aufbrechenden 20. Jahrhundert ein Ort der kulturellen Vielfalt und der Weltoffenheit – wie sonst hätte Paris der Ort der Zuflucht und des Exils für so viele Menschen werden können. So auch für die Verfolgten und Vertriebenen, die oft nicht mehr vor der Nazi-Diktatur retten konnten als ihr Leben. Auch Weill blieb im März 1933 nichts anderes als die Flucht nach Paris, wo 1925 bereits sein Violinkonzert uraufgeführt wurde und wo er in Darius Milhaud einen engen Freund besaß.

    Nur zwei Jahre lebte Weill in Paris, doch ist diese Zeit viel mehr als eine Durchgangsstation: Mit „Die Sieben Todsünden“ und mit „Marie Galante“ entstanden Werke, die unterschiedlicher nicht sein konnten und die zeigen, wie sehr ihm daran gelegen war, sich der Kultur zu öffnen, die ihn umgab – und die aktuelle Musik seiner Lebensumfelder mit zu gestalten. Was könnte dies besser belegen als sein „J’attends un navire“, das zum Lied der Résistance gegen die Besetzung durch Nazi-Deutschland wurde.

    Ganz im Sinne Kurt Weills verspricht das Jubiläumsfestival ein facettenreiches, lebensbejahendes und doch auch zum Nachdenken anregendes Programm.

    Ausführliche Informationen unter Externer Link www.kurt-weill-fest.de.
     

     Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
    Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang