Sie sind hier: Dessau-RoßlauStartseiteTippsALD lädt ein

Die Anhaltische Landesbücherei Dessau lädt ein 

Im Juni

01.06.2017 – 16:30 Uhr

Die Prinzessin in der Tüte
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Prinzessin Lissy wohnt in einem Schloss und weiß jetzt schon, dass sie später den Prinzen Ronald heiraten wird. Doch ein Drache hat mit seinem Feueratem das Schloss abgefackelt und den Prinzen entführt. Das lässt sich Lissy nicht gefallen, mit nichts als einer Papiertüte macht sie sich auf zur Drachenhöhle, um den Prinzen zu befreien.
Hauptbibliothek

06.06.2017 – 16:30 Uhr

Die Prinzessin in der Tüte
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Prinzessin Lissy wohnt in einem Schloss und weiß jetzt schon, dass sie später den Prinzen Ronald heiraten wird. Doch ein Drache hat mit seinem Feueratem das Schloss abgefackelt und den Prinzen entführt. Das lässt sich Lissy nicht gefallen, mit nichts als einer Papiertüte macht sie sich auf zur Drachenhöhle, um den Prinzen zu befreien.
Ludwig-Lipmann-Bibliothek

07.06.2017 - 17:00 Uhr

Buchvorstellung und Gespräch mit dem Autor Simon Malkès (Paris)
„Der Gerechte aus der Wehrmacht – Das Überleben der Familie Malkes in Wilna und die Suche nach Karl Plagge“
Simon Malkès, 1927 in Litauen geboren, überlebte den Holocaust dank des deutschen Wehrmachtsoffiziers Karl Plagge, der ca. 250 Menschen das Leben rettete. 2004 ehrte Yad Vashem ihn mit dem Titel „Gerechter unter den Völkern“. Simon Malkès lebt in Paris. Sein Buch erschien auf Französisch, Deutsch und Englisch.
Eine Kooperationsveranstaltung des AJZ Dessau, der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt, der Jüdischen Gemeinde zu Dessau und der Anhaltischen Landesbücherei Dessau.
Jüdischen Gemeinde zu Dessau (Kantorstraße 3, Dessau-Roßlau)

09.06.2017
Bücherwelten der Reformation - Eine wissenschaftliche Konferenz
Wissenschaftliche Bibliothek
10:00 Uhr                 PD Dr. Adrian La Salvia: Einführung
10:30 Uhr                 Michael Rohleder, Dessau-Roßlau: Der Catalogus librorum des fürstl: Anhalt: gesambt=Archivs
                               und andere Quellen zur Bestandsgeschichte der Fürst-Georg-Bibliothek
11:00 Uhr                 Dr. Andreas Erb, Dessau-Roßlau: Schlossgewölbe, Estrich, Schmuckschuber – Die
                                Lutherhandschriftensammlung der Abt. Dessau des Landesarchivs Sachsen-Anhalt
11:45 Uhr                 Dr. Matthias Hamann, Dessau-Roßlau: Der Liber Ordinarius Magdeburgensis und seine
                                Rezeption bis zum Fürsten Georg III. von Anhalt
12:30 – 14:00 Uhr    Mittagspause
14:00 Uhr                 Prof. Dr. Austra Reinis, Springfield (Missouri): Die geistlichen Schriften der Fürstin Margarethe
                                von Anhalt (1473-1530)
14:45 Uhr                 Tobias Jammerthal, Tübingen: Fürst Georg III. von Anhalt als Abendmahlstheologe
15:30 – 16:00 Uhr    Pause
16:00 Uhr                 Dr. Maik Richter, Halle (Saale): Fürst Georg III. von Anhalt und die lutherische Kirchenmusik im
                               Zeitalter der Konfessionalisierung
16:45 Uhr                 Dr. Andrea Seidel, Halle (Saale): Joachim Greff und die Inszenierung des Reformationsdramas
17:30 – 18:00 Uhr    Pause
18:00 Uhr                 Festvortrag im Museum für Stadtgeschichte Dessau im Johannbau 
                               Prof. Dr. Ernst Koch, Leipzig: Sigismund Reichenbachs Nachschrift von Martin Luthers Vorlesung
                                über den Römerbrief 1515/16
Eine Veranstaltung der Anhaltischen Landesbücherei Dessau

14.06.2017 – 15:30 Uhr

Lesekrone Sachsen-Anhalt 2017
Stadtausscheid im Vorlesewettbewerb der 3. Klassen, ein Projekt des Friedrich-Bödecker-Kreises in Sachsen-Anhalt e.V. Es nehmen  Dessau-Roßlauer Grundschulen teil.
Der Stadtsieger wird im MDR-Funkhaus Magdeburg die Stadt Dessau-Roßlau vertreten, bei dieser Veranstaltung wird der landesbeste Vorleser gesucht.
Hauptbibliothek

15.06.2017 – 16:30 Uhr

Opa Jan und der gigantische Hauptgewinn
Vorlesestunde für Kinder ab 3 Jahren
Opa Jan, der schrullige alte Herr mit seinen vielen Tieren, nimmt an einem Malwettbewerb teil und  gewinnt  ein echtes Elefantenbaby.  Dieses futtert und wächst und dann fangen die Probleme an!
Was sollen Opa Jan und seine Tiere tun?
Hauptbibliothek

15.06.2017 –  17:00 Uhr

Bibliothekstreff: Lesung mit U.S. Levin – „Frauen sind die besseren Männer“
Endlich gibt es nun das sehnsüchtig erwartete Best-of der Satiren aus den ersten und längst vergriffenen Büchern von U. S. Levin. Darin begegnen dem Leser die lieb gewonnen Protagonisten - der Ich-Erzähler selbst, seine Frau und wie stets das nachbarliche Ehepaar Stürzler - in Situation und Szenen, die das Eheleben schreibt, vom Autor herrlich überspitzt, urkomisch, wie nur er es bewerkstelligen kann. So geht es um die Angst des Mannes um sein bestes Stück - sein Auto, und darum, ob die Ehefrau ans Steuer darf. Das alleine kann schon Albträume hervorrufen. Und wenn die neue junge Nachbarin im Fahrstuhl auftaucht, dann ist der Ehefrieden dahin. Doch zum Glück kommt ja jedes Jahr der Hochzeitstag, an dem Mann alles wiedergutmachen kann  ...
Ludwig-Lipmann-Bibliothek

16.06.2017 –  08:00 Uhr (keine öffentliche Veranstaltung!)

Start Lesesommer
Mit einer 5. Klasse vom Philanthropinum wird der Lesesommer XXL eröffnet. Bis zum 9. August können alle Kinder zwischen zehn und dreizehn Jahren daran teilnehmen.
Hauptbibliothek

20.06.2017 – 15.00 Uhr

Bibliothekstreff: Roßlauer Autorengruppe „Federkiel“ bietet ein Potpouri ihrer Geschichten
Ludwig-Lipmann-Bibliothek

22.06.2017 - 17:00 Uhr

Dr. Karin Heise: Fürst Georg III. von Anhalt als Reformator und evangelischer Bischof - Ein Einblick in die Merseburger Ausstellung
Als Anhänger Martin Luthers und Philipp Melanchthons spielte Fürst Georg III. von Anhalt eine zentrale Rolle für die Einführung der  Reformation in Mitteldeutschland. Theologisch hoch gebildet und politisch weit vernetzt, genoss er den Respekt seiner theologischen  Partner und seiner Gegner. Von Luther selbst wurde Georg III. am 2. August 1545 im Merseburger Dom zum ersten evangelischen Bischof ordiniert.
Die Ausstellung des Kulturhistorischen Museums Schloss Merseburg stellt Georg III. als herausragende Persönlichkeit der Reformationszeit in Mitteldeutschland vor, erläutert seine theologischen Auffassungen und beleuchtet in persönlichen Zeugnissen seine intensiven Beziehungen zu den Großen seiner Zeit.
Die Ausstellung ist vom 20. Mai bis 13. August 2017 zu sehen.
In Kooperation mit der Anhaltischen Landesbücherei Dessau (www.schatzkammer-der-reformation.de).
Johannbau

24.06.2017 10:00 –  18:00 Uhr

Roßmarkt
Tag der offenen Tür:
Ganztägig: schmökern, lesen, spielen, informieren, ausleihen
Ludwig-Lipmann-Bibliothek

25.06.2017 -  19:30 Uhr 
Die ewige Reformation · Ein musikalisch-szenischer Rückfall mit Ragna Schirmer (Klavier), Matthias Daneck (Schlagzeug), Christian Sengewald (Sprecher), Christof Kaldonek (Textauswahl)
Marienkirche


 

 



 

 

 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang