Sie sind hier: Dessau-RoßlauStartseiteTippsIndustriekultur

Einladung zum Radtour zum Tag der Industriekultur

Die WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg und der ADFC Dessau laden am 23. April, dem Tag der Industriekultur, zu einer geführten Radtour zum "Heizhaus" an den Gröberner See ein.
Die Tour startet um 10:00 Uhr am Johannbau in Dessau. Die Fahrt der 35 Kilometer langen Radtour verläuft über Kleutsch - Sollnitz - Möhlauer See - Zschornewitz - Burgkemnitz - Gröbern. Der Zustieg um 10:30 Uhr in Kleutsch ist möglich. Die Ankunft in Gröbern erfolgt gegen 12:30 Uhr.
Am Zielort, in Gröbern, wurde der einstige Braunkohletagebau als letzter Tagebau des Bitterfelder Reviers 1993 geschlossen. Ab dem Jahr 2003 entstand mit der Flutung des Tagebaurestloches der Gröberner See. Im Jahr 1987 wurden Überreste eines circa 120.000 Jahre alten Waldelefanten freigelegt. Das Skelett ist als "Gröberner Waldelefant" im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle ausgestellt und eine Kopie in Ferropolis zu finden. Am ehemaligen Heizhaus des Tagebaus Gröbern angekommen, können die Radler an Führungen teilnehmen und sich die Zeit im Findlingsgarten oder am Gröberner See vertreiben.
Der adfc Dessau bietet ebenfalls  eine geführte Rücktour an, die auf 35 Kilometern über Gräfenhainichen, R1, Jüdenberg, Goltewitz, Oranienbaum, Auenhaus, Waldersee (Rehsumpf) zum Johannbau verläuft. Es wird in touristischem Tempo gefahren. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich. Kurzfristige Änderungen unter www.twitter.com/adfc_dessau oder www.adfc-sachsen-anhalt.de.
 

 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang