Sie sind hier: FeuerwehrHochwassermeldung

Aktuelle Veröffentlichungen der Stadt zum Hochwasser

 

Presseinformation zum Hochwasser 26.02.2017

Der Hochwasserscheitel der Mulde hat mit 4,30 m in den frühen Morgenstunden die Stadt Dessau-Roßlau passiert. Seit dem hat sich eine leicht fallende Tendenz am Pegel Dessau-Brücke für die Mulde eingestellt. Die Alarmstufe 2 für die Mulde wurde durch den LHW auf Grund des derzeit schlechten Abflusses in die Elbe noch wieder aufgehoben. Bis mindestens morgen werden sich die Wasserstände noch oberhalb der Alarmstufe 1, mit einer weiter fallenden Tendenz befinden.
Bei den Kontrollen der Wasserwehren an den Hochwasserschutzanlagen der Mulde wurden keine für ein Hochwasser gefährlichen Auffälligkeiten festgestellt.

Die am gestrigen Abend vollzogene Sperrung der Wasserstadt ist um 15:30 Uhr wieder aufgehoben worden.


Für die Elbe werden nach derzeitigen Informationen die Wasserstände unterhalb der Alarmstufe 1 bleiben.  

 

Presseinformation zum Hochwasser 25.02.2017

Elbe- und Muldepegel in Dessau-Roßlau weiter ansteigend

Durch die Verminderung der Niederschläge ist aktuell im Oberlauf der Mulde eine rasch fallende Tendenz der Wasserführung zu beobachten.
Im Unterlauf der Mulde steigt der Pegel auf Grund der abfließenden Hochwasserwelle gegenwärtig noch an. Der Hochwasserscheitel ist noch nicht erreicht. Wie schnell das Wasser der Mulde abfließen kann, ist in den nächsten Tagen abhängig vom Wasserstand der Elbe. Für die Mulde ist die Alarmstufe 1 ausgerufen.

Für die Elbe sind weiterhin langsam steigende Pegelstände abzusehen. Die Alarmstufe 1 wird Aufgrund der bisherigen hydrologischen Vorhersagen aber nicht erreicht.

Aktuelle Pegelstände:

Mulde
Dessau-Muldebrücke,  18:00 Uhr    4,13 Meter

Elbe
Dessau-Leopoldshafen 18:00 Uhr   4,35 Meter 

 

Nachtrag:

Aufgrund des steigenden Pegels der Mulde, wird ab 19:00 Uhr die Durchgangsstraße Wasserstadt für den Verkehr gesperrt. Da ein Anstieg der Mulde in der Nacht auf über 4,20 m erwartet wird, kann es zur Überflutung der Straße kommen. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Montag aufrechterhalten. Dies ist Abhängig vom Abfluss der Mulde in die Elbe. Da der Pegel in Bad Düben fallend ist, ist mit einer weiteren Anspannung der Hochwassersituation im Bereich der Mulde.

 

 

Presseinformation zum Hochwasser 24.02.2017

Elbe- und Muldepegel in Dessau-Roßlau weiter ansteigend

Durch die Verminderung der Niederschläge ist aktuell im Oberlauf der Mulde ein langsamer Rückgang der Pegelstände zu beobachten. Aufgrund dieser Entwicklung ist damit zu rechnen, dass in den heutigen Nachtstunden die Alarmstufe 2, mit dem morgigen Tagen die Alarmstufe 1 an dem für Dessau-Roßlau relevanten Bezugspegel Golzern unterschritten wird.
An den Pegeln Bad Düben und Dessau-Brücke ist die Überschreitung der Richtwerte für die Alarmstufe 2 nicht zu erwarten.

Für die Elbe sind weiterhin langsam steigende Pegelstände abzusehen. Die Alarmstufe 1 wird Aufgrund der bisherigen hydrologischen Vorhersagen aber nicht erreicht.

 

Aktuelle Pegelstände:

Mulde
Dessau-Muldebrücke,  14.00 Uhr    3,79 Meter

Elbe
Dessau-Leopoldshafen 14:00 Uhr   3,80 Meter

 

 

Presseinformation zum Hochwasser 23.02.2017

Die seit Anfang der Woche gefallenen Niederschläge verbunden mit dem im Bergland anhaltendem Tauwetter führen aktuell zu einem erneuten rasanten Anstieg der Wasserführung im Muldegebiet. Am Bezugspegel für die Stadt Dessau-Roßlau in Golzern ist bis zum morgigen Tag mit einer weiteren Entwicklung der Wasserstände bis in den Bereich der Alarmstufe II zu rechnen.
Der Anstieg der Wasserführung setzt sich an den Pegeln im Mittel- und Unterlauf der Mulde weiter fort. An den Pegeln  Bad Düben und Dessau-Brücke ist die Überschreitung der Richtwerte der Alarmstufe 1 im weiteren Tagesverlauf bis morgen zu erwarten.


Aktuelle Pegelstände:


+++ Mulde, Dessau-Muldebrücke,    12:00 Uhr 3,43 m
+++ Elbe, Dessau-Leopoldshafen,    12:00 Uhr 3,15 m
 

 

Presseinformation 22.02.2017

Mit Wirkung vom 21.2.2017 um 22.00 Uhr wurde für die Mulde im Stadtgebiet Dessau-Roßlau ausgehend vom Pegel Golzern die Hochwasserwarnstufe 1 ausgerufen. Mit Stand 10:00 Uhr betrug der Messwert am Pegel Dessau-Brücke 2,64 m. Aktuell geht die Hochwasservorhersagezentrale des LHW davon aus, dass die Pegel weiter steigen. Allerdings wird bis zum morgigen Tag nicht mit einer Überschreitung des Richtwertes der Alarmstufe 1 am Pegel Dessau-Brücke  (3,70 m) gerechnet.

 

 Pegel der Elbe

 Pegel der Mulde

 

 

 

Externe Links

Sie verlassen die Seite www.dessau.de und rufen eine externe Seite auf Pegelübersicht
der Elbe vom Gewässerkundlichen Informationssystem der
Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Sie verlassen die Seite www.dessau.de und rufen eine externe Seite auf Pegelübersicht
der Elbe bei Dessau vom Elektronischen Wasser-straßeninformationssystem (ELWIS) 

Sie verlassen die Seite www.dessau.de und rufen eine externe Seite auf Pegelstände
von Elbe und Mulde im Einzugsbereich Sachsen

 Sie verlassen die Seite www.dessau.de und rufen eine externe Seite auf Informationsportal
des Landesbetriebes für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW)

Sie verlassen die Seite www.dessau.de und rufen eine externe Seite auf Aktuelle Hochwasserinformationen des Landesbetriebes für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW)

Sie verlassen die Seite www.dessau.de und rufen eine externe Seite auf Katastrophenschutz
Wasserstände - ausgewählte Pegel an Bundeswasserstraßen

 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang